Sonntag, 4. Dezember 2011

Crosslaufcup in Völkermarkt (K) - Platz 3

"Einen wunderschönen guten Morgen, was mach ma heut?!" Auch wenns nicht so ist, dass ich an einem Sonntag sonst nichts zu tun hätt, hab ich mich heut in der früh spontan dazu entschieden zur 2. Station des Int. Crosslaufcups des Stlv nach Völkermarkt (Kärnten) zu fahren und über die 8600m zu starten, nachdem ich gestern schon einige Kräfte beim Berglauf liegen gelassen habe.
Die Strecke war im Gegensatz zum ersten Lauf in Ternitz leicht hügelig und verlief teilweise auf eine harten Schotterstraße, worum es für mich auch kein Thema war mit Spikes zu laufen nach dem harten Lauf des Vortags - ganz nach dem Motto " Do mochat ma mehr hin als wias bringt" :) Dann gings los und nachdem wir uns vorn in der Spitzengruppe in der ersten von 8 Runden vorn noch köstlich unterhalten haben, hat in der 2. Runde Felix Ramprecht (mehrfacher österreichischer und steirischer Meister auf der Mittelstrecke) das Tempo angezogen und im Endeffekt dann auch klar und ungefährdet gewonnen. Aber von dem Zeitpunkt an hab ich gemerkt, dass der Körper nach der Anstrengung des Berglaufs nicht so mitspielt und damit war es auch gar kein Thema mit so einem Topläufer mitzulaufen. Am Schluss konnte ich nach einem für mich pysisch sowie psychisch recht harten Rennen wenige Meter hinter dem Orientierungsläufer Sandro Schachner Rang 3 belegen.
Im Crosslaufcup konnte ich damit mit 160 Punkten nach 2 Rennen die Führung übernehmen.

Ergebnis