Freitag, 24. Februar 2012

Das war das Trainingslager Lanzarote 2012

Das schreiben fällt mir momentan ein bisschen schwerer als gewohnt, aber ich habe jetzt zumindest ein bisschen leichter Zeit. Der Grund dafür ist eine kleine Unachtsamkeit beim Crosslaufen auf einem Vulkanberg, wo ich einen der tausenden Steinen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe und mit dem rechten Fuß dagegengekracht bin. Dabei habe ich mir wie schon im Sommer einen Zeh geprellt oder gebrochen (alles halb so wild), am rechten Unterschenkel sowie am Knie eine tiefere Schürfwunden zugefügt hab(am Oberschenkel sinds nur a paar Kratzer). Zudem hab ich eben auch mit den Fingerkuppen und Handflächen etwas gröber den Boden geküsst, wo ich jetz ein paar kleinere Fleischwunden habe. Aber bissi verbinden und des wird schon wieder. Ich sehe dabei das positive: Morgen fliegen wir sowieso heim, womit ich mir eigentlich hier keine Einheiten bei idealen Bedigungen genommen habe und heut Nachmittag kann ich am Pool liegen ohne schlechtes Gewissen, obwohl halt so eine letzte lockere Radausfahrt schon auch Spaß gemacht hätte ;)
Das Trainingslager ansich war ein Traum. Einfach 2 Wochen perfekte Saisonvorbereitung. Die Form passt optimal, ich habe nie irgendwelche Probleme gehabt mich ausgelaugt oder ähnliches zu fühlen, einfach perfekt. Im Anschluss an das Trainingslager werd ich einen Leistungstest machen, der das bestimmt bestätigen wird! Auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen, waren wir doch ca. 30 Atheten aus der Heimat. Das hat auch lange Einheiten sehr kurzweilig und spannend gemacht. Gelernt habe ich als junger Athlet in trainingstechnischer Hinsich wieder einiges, vor allem durch Erfahrungsberichte anderer, für die man ja bei längeren Radausfahrten durchaus Zeit hat... und da wärn wir auch schon bei der Trainingsstatistik wie viel und was ich 11.2.-24.2. trainiert habe:

In ca. 56 Stunden Training konnte ich 1048 km radeln (windige und hügelige Lanzarotekilometer), 102,5 km laufen (vor allem Crosläufe), ca. 10km schwimmen (Meer und Pool) und natürlich kamen auch Kräftigungsübungen nicht zu kurz.

Es werden noch Videos und Fotos folgen. Ich werd mal mit dem Regenerieren und Wundheilen beginnen, damit ich daheim wieder vollfit weiter trainieren kann :)