Samstag, 12. Oktober 2013

Ironman World Championship Hawaii 2013

Eines könnt ihr mir glauben, es fällt verdammt schwer die Emotionen des Racedays in Kona in Worte zu fassen!!! In den ersten beiden Tagen ists mir noch überhaupt nicht gelungen und ich befürchte jetzt wirds auch nur bedingt funktionieren ;-) Aber da ich ja bereits Unsummen in die Wettkampfbilder investiert habe, werde ich mir das nun auch ein wenig zu nutze machen, indem ich ein bisschen mit diesen arbeite in Folge!
Emotionen... Einfach in der dritten Saison nach erst einem Ironman bei den Ironman World Championships am Start zu stehen alleine, konnte ich bis einen Tag vorm Wettkampf, als ich das Rad in die berühmt berüchtigte Wechselzone am Kona Pier geparkt habe nicht realisieren! Und jetzt soll das mit einem Vize-Weltmeistertitel in der M18 funktionieren?! Aber Leute - ihr machts möglich, dass ich wirklich ansatzweise kapier was das für eine Leistung ist! Die Resonanz vor allem auf Facebook aber auch per SMS, WhatsApp, Skype oder Telefon war so gewaltig, dass sie mich fast erschlagen hat!!! Unglaublich wie sehr es anspornen kann, wenn Leute hinter einem stehen - bei jeder Zeitnehmungsmatte hab ich dran denken müssen wie ihr daheim mitfieberts und ich nicht allein durch die Lavawüste fahr!!! Danke für die zahlreichen Glückwunschbotschaften!!! Ich hab mich über jede einzelne so sehr gefreut, ihr könnts euch nit vorstellen! Und jetzt versuch ich möglichst sachlich zu berichten, was am 12. Oktober so passiert ist :-)

Sonntag, 22. September 2013

Last preparations in Paradies


Umzug in höhere Gefilde

Das Allerwichtigste gleich vorweg: Ich hab wieder schwarzes Gold aus der Steiermark und kann wieder gut geölt trainieren :-) Sonst wirds wohl eher mal ein Blog, wo es weniger zu berichten gibt - vielleicht weil ich nichts zu jammern und meckern hab ;-) Im Mittelpunkt in letzter Zeit standen Training, Umzug und viele Deutsche Finisher-Shirtträger! 

Sonntag, 8. September 2013

Schlagbauer + Stockerlplatz + Olympische Distanz - Sachen gibts


Gab man diese Rechnung noch bis zum heutigen Tag in einen Taschenrechner ein, stand dort ganz groß zu lesen: ERROR - wärs gescheiter gewesen einfach 7353 eingeben und den Taschenrechner umdrehen, dann hätt man wenigstens was zum lachen gehabt :-) Doch heute wurde ich dann endlich mal nicht nur zum Altersklassenpodest aufgerufen, auch gesamt reichte es bei der Kurzdistanz am Sulmsee zum 2. Rang! Der Sieger Paul Reitmayr zeigte mir jedoch auf fast schmerzliche Art und Weise warum ich Langdistanzler bin/werden will und Triathlon nicht Duathlon heißt - Knapp über 6 Minuten Rückstand im Ziel - Davon knapp über 5 beim Schwimmen aufgerissen. Sag ma mal ich hab Angst vor den Fischen gehabt, muss ja keiner Wissen dass man im Sulmsee eh nix sieht ;-) Naja - er darf sich auf der Distanz ja auch schon Staatsmeister nennen...

Samstag, 17. August 2013

Die Lutscher in der Weststeiermark

Oft gibts so Tage und Rennen bei denen man sich denkt: Was verdammt noch einmal soll ich jetzt in meinen Rennbericht schreiben?! Der/Das heutige gehört mal definitiv zu diesen! Ein perfekter Triathlontag schien es im Freizeitzentrum Piberstein zu werden: Der 18. Xentis Triathlon - wie immer bestens organisiert und durchgeführt von Stefan Arvay und seinem TCU Graz - fand bei Traumwetter und mit schöner - wenn auch kurzfristig geänderter - Streckführung statt! Viele bekannte Gesichter sowie starke nationale sowie internationale Konkurrenz standen unter großem Zuschauer- sowie Medieninteresse am Start. Perfekte Gegebenheiten und Grundbedingungen für ein wunderschönes Rennen! Leider wurden dieses aber auf dreiste Art und Weise von einigen Athleten zerstört.

Sonntag, 11. August 2013

Mein Kampf an der tschechischen Grenz


Mitteldistanz-Staatsmeisterschaften beim Waldviertler Eisenmann: "Satz mit X... das war wohl niX!", so meine Gedanken nach der ersten Schwimmrunde, nach der ich bereits ohne Gefühl in den Beinen aussteigen wollte. Aber fertig geschwommen samma immer noch, also nach der zweiten Schwimmrunde noch - am ganzen Körper unterkühlt - in die Wechselzone laufen und das ganze Klump zum heimfahrn holen - Platz hatte ich ja, die Räder warn schon alle weg ;-) Weils aber sowieso noch zum ausradeln gewesen wär, fahr ma doch noch schnell raus - muss i net so weit zum Auto gehn. Und so geschahs, dass es mir wieder warm wurde, ich schnell fertig radelte, beim Laufen einen super Schritt fand, mich sicherheitshalber zwischendurch einige Male meines Mageninhalts (Gels san ja eh nur Gift ;-)) entledigte, finishte und ein recht gutes Rennen dabei rausschaute.. But from the beginning:

Sonntag, 4. August 2013

Nix tun, trainiern und triathlonisiern...

 

tribild.at
Hab ichs also wirklich einen Monat durchgehalten ohne Blödsinn zu verzapfen... Leicht ists nicht gefallen, aber jetzt auch wieder nicht wirklich schwer, weil sich eigentlich gar nicht so viel getan hat: Ironman - nix tun, im Bad chillen und Bier trinken - Trainingsstart - Mürzer Triathlon - Trainingsblock, das wär die Kurzfassung der folgenden Zeilen.

Donnerstag, 27. Juni 2013

Ironman Austria 2013

3 Tage nach dem Ironman fühle ich muskulär in der Lage wie wild in die Tasten zu hauen, um die Geschehnisse des für mich sehr denkwürdigen 30. Juni kurz (oder nach dem Schreiben bessere ich auf „lang“ aus) Revue passieren zu lassen. Wie in meinem Vorbericht erwähnt waren meine Erwartungen vor dem Rennen zwar nicht allzu niedrig doch mit einigen Fragezeichen versehen… Innerhalb von 9 Stunden und 13 Minuten waren diese dann auch beantwortet:

Samstag, 15. Juni 2013

Vorbereitungs-Finale dahoam

Ich bin zwar kein Bayer, aber die Überschrift sei mir erlaubt, war es doch der letzte Vorbereitungswettkampf zwei Wochen vor dem Ironman - quasi ein Finale sozusagen ;-) Und der Formaufbau passt wie die Faust aufs Auge hätt ich gesagt. Allein wenn man als Beispiel den Lauf gestern in Weiz mit dem 10er im April in Gratwein vergleicht: die Voraussetzungen sind natürlich nicht die gleichen, aber zumindest mal ähnlich (jetzt mit der letzten sehr umfangsreichen Belastungswoche, damals mit dem Mallorca Trainingslager davor), das Ergebnis ist aber alles andere als ähnlich. Strecke weit anspruchsvoller, Zeit um zwei Minuten schneller...

Samstag, 8. Juni 2013

Steirischer Landesmeister auf der Mitteldistanz

Back to the roots – Dort, wo ich 2010 versucht hab einen Tag nach einem All-Out Weizer Altstadtlauf Freitag um 20Uhr am Samstag um 9Uhr in der Früh brustschwimmender Weise, mit einem Rennrad ohne Aufleger und in einem beinahe legendären TriTop (gut, dass mich damals keiner gekannt und fotografiert hat ;-)) meinen ersten Sprinttriathlon zu bewältigen, (hab damals für die 5km laufen beim Tri fast gleich lang gebraucht wie bei den 10km am Tag davor – so fertig war ich ;-)) konnte ich heute die Mitteldistanz klar gewinnen und damit den Steirischen Landesmeistertitel einfahren, nämlich in Stubenberg am See.

Sonntag, 26. Mai 2013

6 Mal Regen und 2 Mal Sieg

Wie schön es doch ist auf Facebook oder diversen Homepages traumhafte Fotos von Trainingslagern oder Impressionen von Radausfahrten zu malerischen Örtchen unserer Gegend zu sehen - diese Woche jedoch schien sich jeder Freiluftsportler die gleiche Frage zu stellen: Es ist Mai, warum verdammt noch mal haben wir hierzulande so ein sch..lechtes Wetter?! Unbeeindruckt dessen versuchte ich trotzdem meine Trainingskilometer abzuspulen und konnte am Wochenende auch zwei Koppelläufe in Wettkampfform gewinnen.

Sonntag, 19. Mai 2013

Reinschnuppern bei den Profis - Rang 3 in Wien

Ohne dem DNF in Linz groß nachzutraueren (wie im letzten Blog erwähnt war es ja eine weise Entscheidung aufzuhören) gings dieses Wochenende voll motiviert in die Haupstadt auf die Donauinsel um ein wenig die Favouriten zu ärgern - und genau das gelang mir auch mit einem Spitzenrennen, wenn auch mit drei kleinen Schockmomenten, zwei kleinen Nachhilfelektionen in Sachen Renntaktik sowie ein paar kleinen Zwischenerfolgen.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Kurztrainingscamp am Millstättersee

Trainieren wie die Profis, gemütliche Radausfahrten machen oder auch einfach nur chillen und andere Sportangebote im Camp nutzen.
Das alles könnt ihr beim train-perfect Kurztrainingscamp in Seeboden am Millstättersee.

Dienstag, 14. Mai 2013

DNF beim Linztriathlon

Vergangenes Wochenende wurden Erinnerungen an die IM 70.3 WM in Las Vegas wach und zwar in der Form von "Verdammt, wie schön wars Radeln bei 40 Grad eigentlich im Gegensatz zu dem Sch... hier" ;-)
Der Linztriathlon 2013 stellte sich für mich leider als unüberwindbare Herausforderung dar.

Samstag, 4. Mai 2013

Steirischer Meister im Sprinttriathlon

by Triaguide.at
Was einen der Trainingsplan auf dem Weg zum Ironman Klagenfurt nicht für schöne Bewerbe beschert: Dieses Wochenende standen beim für mich schon traditionell gewordenen Triathlonauftakt beim Sprint in Großsteinbach die Steirischen Meisterschaften am Programm mit einem Resultat das hätte besser nicht sein können, ums in Stermann/Grissemanns Worten zu sagen.

Sonntag, 21. April 2013

Zurück ganz oben

What a nice weekend! Nach einer lockeren Radausfahrt nach Bruck die ich mit einem Besuch des FB Green Energy Standes bei der Almenlandmesse beendet hab, ist nun mal endlich Zeit auch die Kerneinheit des Wochenendes zu resümieren, den gestrigen Auftakt des Weizer Bezirkslaufcups in St. Ruprecht/Raab, den ich gewinnen konnte.

Montag, 15. April 2013

10km - Wie hart kanns sein?!

Es gibt so Zeitpunkte da können für einen angehenden Langdistanztriathleten auch 10km sehr lang werden. Und das sogar auch noch im wahrsten Sinne des Wortes: Dieses Wochenende finishte ich den 10km Lauf beim Gratweiner Lauffestival in einer Zeit von 35:31 und blieb damit 3 Minuten über meiner Bestzeit.

Freitag, 5. April 2013

Trainingslager Mallorca

 
... oder kurz zusammengefasst: Trainieren auf Malle - ein Traum!
Der Grund, dass ich/wir (Heinrich Sickl und Philipp Reiner) den Sprung auf die Baleareninsel gemacht haben, liegt auf der Hand: Schnee und kaltes Wetter bei uns daheim, da mussten wir handeln um eine bis gute Saisonvorbereitung nicht den Bach hinunter laufen zu lassen. Zudem hatte ich vorletztes Wochenende 2 Tage Fieber und konnte ein paar Tage nicht bzw. nur bedingt trainieren. Das kann ich jetzt bei top Bedingungen so halbwegs wieder aufholen.

Montag, 11. März 2013

Neue Wettkampfmaschine

Focus Chrono Walser Rahmen, Shimano Dura-Ace DI2 Schaltung, Rotor 3D TT Kurbel, Xentis Mark2 TT Laufräder.... nur einige Schlagworte die mein neues Wettkampfrad zum Ungetüm machen!

Dienstag, 19. Februar 2013

Trainingslager Lanzarote

Das war Lanzarote 2013

Weil es gleich direkt nach den 3 Wochen Trainingslager auf Lanzarote zum Uni-Langlaufkurs in die Ramsau ging, hat mein Blog ein bisschen auf sich warten lassen. Aber hier ist nun endlich ein kleiner Rückblick.

Sonntag, 27. Januar 2013

Geschichten aus der Vorbereitung und vom Crosslaufen


Wenn man so auf meinen Blog schaut glaubt man ich tu momentan nichts… Naja zumindest geschrieben hab ich schon lang nichts mehr ;-)
Aber nun wird’s wieder Zeit mal zu erzählen was ich so treibe momentan!

Freitag, 11. Januar 2013

Rennkalender 2015

 
23. Mai 2015: IRONMAN LANZAROTE

Die weitere Planung erfolgt nach diesem ersten Saisonhöhepunkt.