Sonntag, 3. Mai 2015

Triathlon Großsteinbach


http://www.christophschlagbauer.com/2015/05/triathlon-grosteinbach.html

Drei Wochen vorm Ironman Lanzarote gab ich mir gestern mit zahlreichen bekannten Gesichtern auch auf österreichischem Gefilde ein Stelldichein in die Saison... Gut, dass in Lanza etwas länger geht - kurz und knackig ist nicht was mir nach dem Training der letzten Wochen, welches gezwungenermaßen mit wenig Intensität vonstatten ging, gerade so liegt und taugt. Aber der Motor wurde mit einem soliden 4. Platz mal gscheit durchgeputzt.



Wie immer versuche ich nicht allzu viele Worte über einen Bewerb zu verlieren (haha, wer mi kennt, lacht nach der ersten Zeile schon), wenn ich viele gute Bilder habe, die mehr als tausend Worte sprechen. Dank Klara Fuchs, Birgit Rossmann, Triaguide und dem Steirischen Triathlonverband ist dem diesmal wieder so. Zudem arbeite ich gerade auch an meinem April-Newsletter - man muss die Schreiberei nicht immer übertreiben ;-)


Oben zu sehen: Der turbulente Schwimmstart der Profi-Startwelle bei dem ich nach einigen Schlägen am Ende einer großen Hauptgruppe endete, an der ich mich eher locker schwimmend bis zum Schwimmausstieg hielt.



Von Triaguide festgehalten die zwei Hauptgruppen, die sich gebildet haben. Vorne die starken Schwimmer, hinten die Gruppe um den späteren Sieger Niko Wihlidal, an deren Ende ich mich befinde.
Von Klara festgehalten nochmal meine Gruppe im Schwimmkanal

Schwimmausstieg festgehalten von Triaguide: Drei Mal Sailfish G-Range nebeneinander: Markus Lichtenegger links, ich in der Mitte, Bertl Pignitzer rechts dahinter. 

Wie immer ist mein mehr oder weniger "geheimer" Hintergedanke bei einem Sprinttriathlon: ALL-OUT am Rad. Das hab ich wohl auch diesmal gemacht, oder zumindest versucht, allein gelingen wollte es nicht so gut. Ich habe deutlich gemerkt, dass ich zwar viel locker trainiert habe, aber nur wenig schnelles mit hoher Intensität (wie in der Einleitung erwähnt... passt aber wohl für Lanzarote). So tat es gestern schon recht weh voll durchzudrücken. Einige Eindrücke von der April-Wetter Radstrecke mit Sonne und Regen....

Mit einem Klara Foto geht's aus der Wechselzone


Direkt daneben muss wohl die Birgit auch geknippst haben

Sag ma mal dass die Klara die Kamera schief gehalten hat und nicht ich mein Kopf ;-)


Verbissener Blick (ich wünsche es wäre ein Lachen wonach es fast aussieht) ins Triaguide Objektiv

Festgehalten vom Steirischen Triathlonverband mein letztes Aufbäumen bevors hart wurde... Abstieg vom Rad und gleich darauf der Gedanke: "wie lang können 5km bloß sein?!"

Und wie immer wurde es dann hart, sehr hart. Beim Laufen fehlt hinsichtlich Lanzarote bestimmt noch etwas. Donnerstag Abend steht für etwas Tempohärte aber dann eh schon der Bussinessmarathon in einer 8er Staffel an und danach eventuell ein 10km Volkslauf am Samstag.

Leider fehlte am Beginn des Laufes schon die Kraft um in Birgits Kamara zu lächeln... dafür jetzt ein nachträgliches Smilie :-)

Dafür schaut der  Gesichtsausdruck auf den letzten  Metern in Klaras Kamera ja schon fast entspannt aus

Zufrieden konnte mich Birgit dann zuschlusserletzt auf der Ziellinie festhalten


Lässiges Rennen, welches Andi Fuchs wieder auf den Großsteinbacher Boden zauberte. Und ich bin wohl mehr als zufrieden mit dem Resultat. Falls mich gestern einige auf der Laufstrecke und nach dem Zieleinlauf etwas erzürnt erblickt haben, möchte ich nur kurz aufklären, dass es an der Unfairness eines slowenischen Nachbarn gelegen hatte, den ich beim Auffahren auf den  Duathleten Richard Nudl auf dreisteste Art und Weise beim Windschattenfahren beobachten konnte. Er folgte sogar den Ausweichmanövern auf die Gegenfahrbahn... wie beim Bahnradfahren. Von anderen Athleten konnte man ähnliches über seine Kollegen hören. Eine kleine Message an sie und auch an alle heimischen Athleten (gibts ja Österreicher auch hier einige) die gleiches tun: Bitte bleibts doch daham.... eich braucht kana! Wenigstens hab ich ihn noch gscheit abgehängt. #NEINzumWINDSCHATTENFAHREN

Negativ will ich jetzt aber meinen Blog auch nicht beenden. Was macht ma wenn man kein Erdinger Alkoholfrei gewinnt: Man fladerts dem Sieger ;-)

Ergebnis (PDF) >>